Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt Wächtersbach

 

Filialkirche Herz Jesu Schlierbach

 

Nikolaus-Bauer-Haus Wächtersbach


 

Herzlich willkommen in der Pfarrei Mariä Himmelfahrt Wächtersbach mit Filiale Herz Jesu Schlierbach

Sehr geehrter Besucher unserer Homepage, ich freue mich, Sie auf unserer Internetseite begrüßen zu dürfen. Informationen über unsere Pfarrgemeinde und das Gottesdienstangebot können Sie aus den oben angezeigten Menüs entnehmen. Gerne bin ich auch für ein persönliches Gespräch bereit. Hierzu möchte ich Sie bitten, Kontakt mit unserem Pfarrbüro (06053-1573) aufzunehmen.



+++ 2019 sind wieder Pfarrgemeinderatswahlen: am Sa. 09. u. So. 10. Nov. 2019 - wer im Rat die Gemeinde mitgestalten möchte melde sich z.B. im Pfarramt +++


Pfarrer i.R. Heribert Bräscher

Pfarrer i.R. Heribert Bräscher (81) gestorben

Die Kirchengemeinde Mariä Himmelfahrt trauert um ihren früheren Pfarrer Heribert Bräscher.


Am 22.05.1938 in Fulda geboren, studierte er nach dem Abitur an der Freiherr-vom-Stein-Schule Philosophie und Theologie in Fulda und Lyon. Bischof Dr. Adolf Bolte weihte ihn am 21. März 1964 im Fuldaer Dom zum Priester. Nach Kaplansjahren in Hofaschenbach und Schlüchtern war Pfarrer Bräscher in der nordhessischen Diaspora tätig. 1970 wurde ihm die Pfarrkuratie Wahlsburg/Lippoldsberg übertragen, wo er 16 Jahre, zuletzt auch als stellvertretender Dechant des alten Dekanates Hofgeismar, wirkte. Von September 1986 bis zu seinem Eintritt in den Ruhestand im August 2008 betreute unsere Pfarrei Mariae Himmelfahrt in Wächtersbach. Selbst im Ruhestand wirkte Pfarrer Bräscher noch in den Gemeinden Rommerz und Neuhof mit Tiefengruben und Dorfborn als Seelsorger.




Mariä Himmelfahrt feiert Fronleichnam

An Fronleichnam bedanken und feiern Katholiken die lebendige Gegenwart Jesu in Brot und Wein. Das Hochfest erinnert somit an das letzte Abendmahl, das Jesus mit seinen Jüngern vor seinem Tod gefeiert hat.  In diesem Jahr wurde in Wächtersbach die Fronleichnamsfeierlichkeit - in Absprache mit der Gemeinde Birstein – auf den Dreifaltigkeitssonntag vorgezogen. 
In aller Regel  werden feierliche Prozessionen durch die Städte zelebriert – sofern das Wetter mitspielt (!)Obwohl der Frauenkreis der Pfarrgemeinde und die Pfadfinder  bereits Altäre am Schlosspark und „unter der Linde“  aufgebaut hatten, musste die Prozession leider  wegen Regens abgesagt werden und die Gemeinde verblieb zur Feier der Eucharistie in der Kirche. Hier fand sie jedoch einen prächtig geschmückten Altar vor, den Frau Magnon in Zusammenarbeit mit Firmjugendlichen gestaltet hatte.  Auch der Posaunenchor begleitete die Gesänge und erfüllte den Kirchraum mit mitreißender Blasmusik und die Erstkommunionkinder erschienen ein letztes Mal in ihren weißen Kommuniongewändern und lasen die Fürbitten vor.
Zu Gast war schließlich auch Diakon Wolfgang Mannel, der Pfarrer Heller bei der Durchführung der Eucharistie unterstützte.
So konnte das traditionsreiche Fest trotz schlechten Wetters würdig und stimmungsvoll gefeiert werden. Allen Helfern und Mitwirkenden sei an dieser Stelle herzlich gedankt ! 


 
Pfadfinder helfen beim Umzug in die neuen Räume

Sozialkaufhaus der christlichen Kirchen Wächtersbach ist umgezogen

Seit Ende 2018 ist die Kleiderkammer und das Soziallädchen in neue Räumlichkeiten umgezogen.

Es befindet sich nun in der Bahnhofstraße 68 direkt über dem Tanzstudio „First Position“. Geöffnet ist immer montags zwischen 14.30 und 17.30 Uhr und donnerstags von 12 bis 14 Uhr. In den neuen und hellen Räumen werden die Gegenstände nun übersichtlich sortiert und geordnet angeboten.


Die ehrenamtlichen Mitarbeiter bitten darum, keine Säcke oder Gegenstände vor die Türen zu legen, weder an der alten Adresse im alten Amtsgericht oder an den neuen Räumen. Falls Sie Haushaltsgegenstände, Kleidung etc. abgegeben möchten, bitte zu den angegebenen Öffnungszeiten.


Informationen und Fragen beantwortet auch jederzeit das evangelische Gemeindebüro unter der Tel. 06053-707780.




-     Unterwegs mit leichtem Gepäck - Starttreffen der Firmvorbereitung am Samstag, dem 23.2.2019




Stifte machen Mädchen stark

Seit dem Weltgebetstag im letzten März haben wir uns in Wächtersbach an der deutschlandweiten Aktion “Stifte machen Mädchen stark” beteiligt.
Hier in Wächtersbach haben wir rund 50 kg Stifte gesammelt und zum Recyceln verschickt. Das sind rund 7000 Stifte, die nicht im Müll gelandet sind!
Aus ganz Deutschland sind bis Ende November über 18 Tonnen bei der Recyclingfirma eingegangen! Allen Spendern herzlichen Dank!
Mit dem Erlös der Sammlung wird ein Projekt im Libanon unterstützt, das aus Syrien geflüchtete Mädchen ausbildet und psychologisch unterstützt.
Im evangelischen Pfarramt und in der katholischen Kirche können weiterhin Stifte abgegeben werden.




 

EfA - Essen für Alle

 

Krypta Mariä Himmelfahrt