Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt Wächtersbach

 

Filialkirche Herz Jesu Schlierbach

 

Nikolaus-Bauer-Haus Wächtersbach


 

Herzlich willkommen in der Pfarrei Mariä Himmelfahrt Wächtersbach mit Filiale Herz Jesu Schlierbach

Sehr geehrter Besucher unserer Homepage, ich freue mich, Sie auf unserer Internetseite begrüßen zu dürfen. Informationen über unsere Pfarrgemeinde und das Gottesdienstangebot können Sie aus den oben angezeigten Menüs entnehmen. Gerne bin ich auch für ein persönliches Gespräch bereit. Hierzu möchte ich Sie bitten, Kontakt mit unserem Pfarrbüro (06053-1573) aufzunehmen.



+++ Coronavirus - Bistum Fulda: Bis 26. April keine öffentlichen Eucharistiefeiern und andere Zusammenkünfte!!! +++
+++ Coronavirus - Bistum Fulda schaltet Hotline 0661 / 87 888 +++
+++ Coronavirus - Die Erstkommunion 2020 wird wahrscheinlich nach den Sommerferien stattfinden!!! +++
+++ Coronavirus - Altkleidersammlung entfällt im April - neuer Termin im 2. Halbjahr 2020 folgt noch !!! +++

Ölbergstunde Ostern 2020
 

Das Osterlicht an Ostersonntag nach Hause holen !!!

Die Krypta der Pfarrkirche „Mariä Himmelfahrt“ wird an Ostersonntag von 9.00 Uhr bis 17.00 Uhr geöffnet bleiben. Dort können sich die Gemeindemitglieder unter Wahrung der geltenden Vorschriften bezüglich der Corona-Vorsichtsmaßnahmen, eine österliche Kerze abholen und diese an der geweihten Osterkerze entzünden, um das Osterlicht mit nach Hause zu nehmen.

Auch die Filialkirche Herz-Jesu in Schlierbach bietet diese Möglichkeit. Hierzu ist die Herz-Jesu Kirche an Ostersonntag von 8.30 – 11.30 Uhr geöffnet. Die Osterlichter werden im Eingangsbereich der Herz-Jesu Kirche bereitgestellt und können wiederum unter Einhaltung und Wahrung der Sicherheitsabstände an der Osterkerze angezündet werden.

Pfarrer Heller segnet Palmsträußchen

Die katholische Kirchengemeinde Mariä Himmelfahrt Wächtersbach mit Filialkirche Herz Jesu Brachttal-Schlierbach wendet sich an alle Gemeindemitglieder, die sich gerne ein Palmsträußchen segnen lassen möchten.

Interessierte Gemeindemitglieder können ein selbst gebundenes Sträußchen bis Freitag, 3. April 2020 in der Krypta der kath. Kirche Mariä Himmelfahrt in Wächtersbach zu den Öffnungszeiten (Mo. – Fr. 9.00 Uhr   – 11.30 Uhr und Mi. 14.30 Uhr – 17.00 Uhr) in einer bereitgestellten Wanne ablegen. Die Sträußchen müssten von den Gemeindemitgliedern mit dem jeweiligen Namen des Besitzers versehen werden, damit es zu keinen Verwechslungen kommen kann.

Pfarrer Heller wird die Sträußchen während der Vorabendmesse zu Palmsonntag mit frisch hergestelltem Weihwasser segnen. Die gesegneten Sträußchen können ab Montag, 6. April wieder in der Krypta abgeholt werden.

Besondere Beichtgelegenheit vor Ostern entfällt!

Aufgrund der gegenwärtigen Corona-Pandemie und den damit verbundenen absoluten Sicherheitsvorschriften entfällt am Freitag, dem 03. April 2020 die besondere Beichtgelegenheit vor dem Osterfest. In Absprache mit dem Beichtpriester, Herrn Prof. Dr. Gerhard Stanke aus Fulda, wird die Beichtgelegenheit nachgeholt. Wir bitten um Verständnis. 


Hinweise zum Beten - Gebetsflyer:

In der Katholischen Pfarrkirche Mariae Himmelfahrt Wächtersbach (Krypta) liegen während der täglichen Öffnungszeiten Gebets-Flyer für die persönliche Betrachtung in der Kirche oder für das häusliche Gebet zum Mitnehmen aus. Bitte halten Sie beim Verweilen in der Kirche (Krypta) die vorgegebenen Sicherheitsvorschriften ein! 

 

Öffnungszeiten der Pfarrkirche:

montags - freitags von 9 - 11:30 Uhr und

mittwochs von 9 - 11 Uhr und 14:30 - 17 Uhr!


Neue Kirchenorgel für die Herz-Jesu Kirche

Liebe Pfarrgemeinde!

Sicherlich ist keinem Gottesdienstbesucher verborgen geblieben, dass unsere digitale Kirchenorgel in Schlierbach in die Jahre gekommen ist.

Durch den Verwaltungsrat wurde die Neuanschaffung einer neuen digitalen Kirchenorgel beschlossen. Um die Kosten decken zu können, freuen wir uns über die finanzielle Mithilfe durch Gemeindemitglieder und Gönner. 

Das Spendenkonto der katholischen Kirchengemeinde, Filialkirche Herz-Jesu ist: KSK Gelnhausen, IBAN: DE12 5075 0094 0005 6289 13.

Bitte bei der Überweisung Ihrer Spende den Verwendungszweck „Spende Kirchenorgel“ angeben.

Selbstverständlich stellen wir Ihnen auf Wunsch eine Spendenquittung aus. Melden Sie sich einfach im Pfarrbüro unter 06053/1573 zu den Öffnungszeiten oder bei Pfarrer Heller.

Hier und jetzt schon ein herzliches Vergelt`s Gott.


MISEREOR-Kollekte am 28./29. März 2020

 

Die Folgen des Corona-Virus treffen auch die MISEREOR-Fastenaktion, da die Kollekte eine existenzielle Säule der MISEREOR-Projekt-Arbeit ist. Durch die Absage aller Gottesdienste, entfällt somit auch diese wichtige Sammelaktion. Dennoch geht die Arbeit in den Hilfsprojekten weiter.

Menschen im Nahen Osten, in Venezuela, im Kongo und anderen Ländern sind auf unsere Solidarität angewiesen. Zu den übergroßen Nöten und Leiden wie Krieg, Vertreibung und Flucht kommt nun die Sorge um die eigene Gesundheit in Zeiten der Pandemie hinzu.

Bitte spenden Sie Ihre Kollekte direkt an MISEREOR.

      Spendenkonto

            MISEREOR
Pax-Bank Aachen

IBAN: DE75 3706 0193 0000 1010 10

BIC: GENODED1PA

Sie können Ihre Spende auch in einem Briefumschlag im Pfarrbüro abgeben.

Liebe Pfarrangehörige aus Wächtersbach, Brachttal und Birstein,

in dieser aktuellen Situation des sich immer stärker ausbreitenden Corona-Virus‘ wünsche ich Ihnen und Euch allen Gottes Segen und Beistand sowie seine Kraft und viel Ausdauer, die uns in der vor uns liegenden Zeit begleiten möge.

 

Auch wenn es uns sehr schwer fällt, die Sicherheitsmaßnahmen des Staates und der Kirche einzuhalten, ist es dennoch oberstes Gebot, die getroffenen Entscheidungen ernst zu nehmen und mitzutragen – auch und gerade im Hinblick auf Gottesdienste, Sakramenten-Spendungen und andere öffentliche Veranstaltungen.

 

Das aktive Leben unserer Pfarrgemeinden ist augenblicklich „gelähmt“. Persönliche Kontaktaufnahmen, die für alle seelsorglichen Angelegenheiten so wichtig sind, können derzeit nur schwer umgesetzt werden. In besonderen Notlagensituationen ist die Spendung von Sakramenten unter zu beachtenden Sicherheitsvorkehrungen weiter möglich. Hierfür und auch im Übrigen bleiben wir weiter für Sie erreichbar – so aus dem Pfarrbüro Wächtersbach – über das Telefon und über Internetnutzung. So halten wir in dieser schweren Krisenzeit die Verbindung aufrecht.


Sie können versichert sein, dass ich als Pfarrer auch in der persönlichen Eucharistiefeier und im Gebet alle Ihre Anliegen, Sorgen und Nöte mit einbeziehe. Bleiben wir deshalb alle im Gebet miteinander verbunden und pflegen wir so die Beziehungen, die uns wichtig sind und die wir brauchen, wenn auch aus der Ferne. Nutzen wir auch die uns angebotenen medialen Möglichkeiten, um an gottesdienstlichen Feiern und Gebetszeiten teilzunehmen.

 

Hiermit möchte ich Sie und Euch bitten, auch die Worte unseres Dechanten, Pfarrer Markus Günther aus Gelnhausen, zu verschiedenen Fragen bezüglich der Glaubenspraxis und des öffentlichen Lebens zu verfolgen, die in der GNZ und auf unserer Homepage erscheinen werden.

 

In Verbundenheit mit Ihnen und Euch, Ihr Pfarrer Rainer Heller


Corona - Einkaufhilfe für Risikopersonen u. Senior/Innen in Zeiten der Coronapandemie
Über die Katholische Kirche Wächtersbach wird eine Einkaufhilfe für Senior/Innen u. Risikopersonen angeboten. Hilfsbedürftige melden sich bitte telefonisch oder per E-Mail an das katholische Pfarrbüro unter der Telefonnummer 06053/1573  bzw. unter der E-Mail-Adresse:  mariae-himmelfahrt@gmx.de.
Der Einkaufsdienst erfolgt an zwei Tagen der Woche, nämlich montags und donnerstags. 


Corona - Bistum Fulda sagt alle öffentlichen Gottesdienste ab

Das Bistum Fulda hat ab sofort alle öffentlichen Eucharistiefeiern und weitere liturgische Feiern abgesagt.

Diese Regelung gilt bis zum 3. April. Rechtzeitig vor dem 3. April wird neu entschieden, ob und inwiefern diese Regelung fortgesetzt werden muss. Priester können unter Ausschluss der Öffentlichkeit die Eucharistie weiter feiern und nehmen dabei insbesondere die Anliegen der jeweiligen Gemeinden mit ins Gebet. Bei diesen Feiern sind die hygienischen Vorsichtsmaßnahmen einzuhalten.

Bischof Dr. Michael Gerber hat bereits am Freitag bis auf weiteres die Gläubigen im Bistum Fulda von der Sonntagspflicht entbunden. Ihm und seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist bewusst, dass dieser Schritt das geistliche Leben der Gläubigen erheblich einschränkt. Dennoch hat derzeit Vorrang, der Ausbreitung des Virus durch die Zusammenkunft von Menschen nicht weiter Vorschub zu leisten.

In den kommenden Tagen will das Bistum Fulda ergänzend zu den bereits auf der Homepage aufgeführten Angeboten ein eigenes und nach Möglichkeit tägliches Gottesdienstangebot über das Internet einrichten. Aktuelle Informationen dazu finden Sie auf der Homepage des Bistums. Alle Gläubigen sind aufgerufen, die Menschen, die unter der derzeitigen Lage besonders leiden, in ihr Gebet mit aufzunehmen. Gemäß den Möglichkeiten vor Ort bleiben die Kirchen für das persönliche Gebet geöffnet.

Beerdigungen finden weiterhin statt, wobei die Vorgaben der zuständigen staatlichen und kommunalen Behörden einzuhalten sind. Der Dienst an den Alten, Kranken und Sterbenden ist weiterhin Aufgabe unserer Seelsorgerinnen und Seelsorger. Das Bistum empfiehlt nach aktueller Einschätzung der Lage, die Erstkommunionfeiern auf den Zeitraum nach den Sommerferien zu verlegen.


>>>Neues pastorales Angebot in Mariä Himmelfahrt  - "Das Wort hören, bedenken und sich austauschen."

Neuer Bibelgesprächskreis ab Mittwoch, dem 18.03.2020:


   +++ wegen Coronavirus auf unbestimmte Zeit verschoben!!! +++


um 19.00 Uhr im Nikolaus-Bauer-Haus!

Kommt doch einfach mal vorbei und schaut herein!


 
Das Sozialkaufhaus der christlichen Kirchen in Wächtersbach

Sozialkaufhaus der christlichen Kirchen Wächtersbach

Seit Ende 2018 ist die Kleiderkammer und das Soziallädchen in neue Räumlichkeiten umgezogen.

Es befindet sich nun in der Bahnhofstraße 68 direkt über dem Tanzstudio „First Position“. Geöffnet ist immer montags zwischen 14.30 und 17.30 Uhr und donnerstags von 12 bis 14 Uhr. In den neuen und hellen Räumen werden die Gegenstände nun übersichtlich sortiert und geordnet angeboten.


Die ehrenamtlichen Mitarbeiter bitten darum, keine Säcke oder Gegenstände vor die Türen zu legen, weder an der alten Adresse im alten Amtsgericht oder an den neuen Räumen. Falls Sie Haushaltsgegenstände, Kleidung etc. abgegeben möchten, bitte zu den angegebenen Öffnungszeiten.


Informationen und Fragen beantwortet auch jederzeit das evangelische Gemeindebüro unter der Tel. 06053-707780.



 

EfA - Essen für Alle

 

Krypta Mariä Himmelfahrt