Mariä Himmelfahrt Wächtersbach

 

Herz Jesu Schlierbach

 

Nikolaus-Bauer-Haus

 

Herzlich willkommen in der Pfarrei Mariä Himmelfahrt Wächtersbach mit Filiale Herz Jesu Schlierbach

Sehr geehrter Besucher unserer Homepage, ich freue mich, Sie auf unserer Internetseite begrüßen zu dürfen. Informationen über unsere Pfarrgemeinde und das Gottesdienstangebot können Sie aus den oben angezeigten Menüs entnehmen. Gerne bin ich auch für ein persönliches Gespräch bereit. Hierzu möchte ich Sie bitten, Kontakt mit unserem Pfarrbüro (06053-1573) aufzunehmen.



+++ Pfarrfest in Wächtersbach am So., 20.08.2017 - ab 10:30 Uhr Gottesdienst mit Chor Wegzeichen - Wir freuen uns auf Euer Kommen+++
 

Benvenuto Prof. Don Gastone Boscolo

Derzeit ist unser Urlaubsseelsorger Professor Dr. Gastone Boscolo wieder für 4 Wochen aus Italien zu uns nach Wächtersbach gekommen um Pfarrer Rainer Heller seinen Sommerurlaub zu ermöglichen.

Die Menschen unserer Pfarrei und über diese Grenzen hinweg, sowie auch viele Freunde und Bekannte aus dem Pfarrverbund freuen sich sehr, dass Don Gastone nun bereits zum 28. Mal die Seelsorge in der Ferienzeit bei uns übernimmt, und wir begrüßen ihn ganz herzlich in seiner „zweiten Heimat“ Wächtersbach.

 

85 Jahre DPSG im Bistum Fulda

..... – und immer noch Feuer und Flamme!
Diözesanverband feierte in Röderhaid

Im Jahr 1932 gründete sich der Diözesanverband der Deutschen Pfadfinderschaft St. Georg (DPSG) im Bistum Fulda. Nach 85 Jahren gibt es die katholischen Pfadfinderinnen und Pfadfinder im Bistum Fulda immer noch, mehr als 1.300 Mitglieder hat der Jugendverband mittlerweile, und so war es keine Frage, dieses Jubiläum ordentlich zu feiern.

 

Mariae Himmelfahrt feiert Fronleichnam

Bei strahlendem Sonnenschein konnte am 15. Juni das Hochfest des Leibes und Blutes Christi gefeiert werden. Aufgrund der gegenwärtigen Dachbauarbeiten versammelten sich in diesem Jahr zur Eucharistiefeier mehr als 250 Gläubige zunächst in der Pfarrkirche. Pfarrer Heller betonte in seiner Predigt die verbindende Kraft der Eucharistie. „So wie sich Jesus uns in der Eucharistie in einem kleinen Stückchen Brot schenkt, so sollen auch wir uns einander schenken. Fronleichnam lädt uns ein, das Leben miteinander zu teilen, Freude und Leid miteinander zu tragen und auch unsere Gaben und Güter miteinander und mit den Menschen in Not zu teilen.“ Pfarrer Heller rief dazu auf, dass wir nach dem Vorbild Jesu immer wieder miteinander die Lebenswege gehen sollten. Im Anschluss an den Gottesdienst zog die Gemeinde durch die Straßen der Stadt Wächtersbach. Auf dem Prozessionsweg wurden von Pfadfindern im Wechsel mit der Gemeinde Texte und Gebete gesprochen. Musikalisch wurde der Prozessionsweg von Markus Leis begleitet.
Zwei Altäre waren zuvor gestaltet worden, an denen die Prozession jeweils Halt machte. Einer der Altäre wurde von den Pfadfindern des Stammes St. Bonifatius Wächtersbach (DPSG) vor dem Schlosspark aufgebaut und thematisierte mit einer großen Taube auf einer Wolke und den Gaben von Brot, Weintrauben und Fisch, das Wirken des Gottesgeistes, der uns in der Eucharistie, aber auch in der Schöpfung Gottes reich beschenkt. Der zweite Altar wurde von Frauen der Gemeinde zum Thema „Schöpfung bewahren“ an der Ecke Karl-Fröb-Straße/Kapellenweg unter einer großen, alten Linde gestaltet. An den Altären wurde jeweils ein Abschnitt aus dem Evangelium gelesen, von den Kommunionkindern Fürbitten vorgetragen und der eucharistische Segen gespendet. Musikalisch begleitet wurde die Prozession von dem evangelischen Posaunenchor unter Leitung von Pfarrer Schilling. Begleitet wurde das Allerheiligste in der Monstranz von den Erstkommunionkindern in ihren festlichen Gewändern, den zahlreichen Messdienern mit Fahnen, Flambos, Schellen und Weihrauch, sowie den Pfadfindern mit ihrem Banner.


 

Dekanats-Ministrantentag in Bad Orb 20.05.2017

Der Papst bei den Ministranten???

Ein Tag mit dem zweidimensionalen Papst!



 

Mit Jesus Türen öffnen

Am Samstag, dem 5.11.2016 wurden neunzehn neue Kommunionkinder der Gemeinde Mariae Himmelfahrt, Wächtersbach mit Herz-Jesu, Brachttal während der feierlichen Sonntagvorabendmesse vorgestellt.

Das diesjährige Motto der Vorbereitung lautet: „Mit Jesus Türen öffnen.“ Die Tür hat gerade in der Heiligen Schrift hohen symbolischen Charakter. Während die verschlossene Tür ein Sinnbild ist für Ausgeschlossensein, Trennung, beschränkte Sicht oder eingeengten Handlungsspielraum, steht die weit geöffnete Tür für Aufnahme-bereitschaft, Zugewinn, Handlungs- und Erkenntnisfreiraum. Eine Tür oder ein Tor zu durchschreiten bedeutet, einen Übergang zu schaffen.

Übergänge oder Lebensaufgaben zu meistern bzw. Lebenstüren zu öffnen, fällt uns Menschen nicht immer leicht. Häufig sind wir dabei auf Unterstützung und Hilfe angewiesen. Jesus selbst gibt uns hierzu im Lukasevangelium (Lk 12, 32-34) hilfreiche „Schlüssel“ in die Hand. Vertrauen auf ihn, der uns in jeder Situation liebend begleitet und Achtsamkeit auf die wahren Schätze des Lebens.




 
Eröffnung mit den Vertretern der Stadt und den beiden christlichen Kirchen
Eröffnung durch Vertreter der Stadt und den beiden christlichen Kirchen

Kleiderkammer im ehem. Amtsgericht

Die beiden christlichen Kirchengemeinden in Wächtersbach eröffnen die erste Kleiderkammer für Bedürftige und Flüchtlinge in Wächtersbach.


Aktuelle Bedarfsliste der Wächtersbacher Kleiderkammer:

Thermoskannen, CD-Spieler, Dreiräder, Besteck, gut erhaltene Teppiche, Rutscheautos, Töpfe, Reisekoffer, Fahrräder, Pfannen, Brotboxen (Schule), Fahrräder (Herren- Damen- Kinderräder) Fahrradsitz für Kinder, Fön, Roller, Bügelbretter und Bügeleisen, Wickeltisch, Sportschuhe, Wickeltischauflage, Hochstühle, Kinderwagen und Geschwisterkinderwagen.


Bitte deponieren Sie keine Gegenstände oder Sachen ohne Absprache beim Pfarr- bzw. Gemeindehaus oder am alten Amtsgericht !!!


 

EfA - Essen für Alle

 

Krypta Mariä Himmelfahrt